Hoffnungsfokus:
Veranstaltungen im Bereich Psychologie, Psychotherapie und Seelsorge 2020/21

Weitere Veranstaltungen folgen


Zu unseren Veranstaltungen laden wir Sie herzlich als Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein. Gerne können Sie uns auch wegen vergleichbarer Veranstaltungen in Ihrem Umfeld als Referenten anfragen.


Veranstaltungen
Veranstaltungen

„„Wir dachten, wir hätten noch so viel Zeit!““

06.11. – 08.11.2020 (Fr 18:00 - So 13:00 Uhr)

Tage für Trauernde
Wir laden Einzelne und Paare ein, die um einen geliebten Menschen trauern, den sie durch einen plötzlichen, frühen oder besonders ungewöhnlichen Tod verloren haben. Wir möchten Raum geben für einen ganz persönlichen Trauerweg und für hilfreiche Schritte in ein Leben danach. Dabei geben wir ebenso Anstöße für eine christliche Spurensuche wie für neue Ansätze der Trauerbewältigung. Diese nehmen das Bedürfnis ernst, dem Verstorbenen einen angemessenen Platz im Leben zu geben. Dies wird auch vor dem Hintergrund der Erfahrungen aus einer ressourcenorientierten Psychotherapie und Seelsorge geschehen.

Der Verlust sollte ungefähr 6 Monate bis 3 Jahre zurück liegen.

Geistliche Begleitung, Psychoedukation, verschiedene Verfahren zu Verarbeitung, möglichst offener Austausch in der Gruppe, Vorstellung verschiedener neuerer Konzepte zur Trauerbewältigung

Bildungsforum Kloster Untermarchtal


„Ein neues Jahr beginnt“

08.1. – 10.1.2021 (Fr 17:00 - So 15:00 Uhr)

Notwendiges Visionen Entscheidungen
Das gleiche Schema wie jedes Jahr? Diese Frage stellt sich auch für 2021. Das gleiche Schema erfüllt Erwartungen und gibt oft Sicherheit, echte und vermeintliche Verpflichtungen bekommen ihren Platz. Doch wo bleiben neue Wege und Herausforderungen? Wie können wir Ballast abwerfen und uns vom nicht hilfreichem trennen? Wo liegt unsere Berufung vor Gott, anderen Menschen und uns selbst – in treuer Stetigkeit oder im mutigen Neuanfang? Mit Wegen für Verstand und Imagination möchten wir Sie einladen, Ressourcen zu entdecken und Entscheidungen zu treffen – und dabei auch in die Tiefe zu gehen: Vor Gott und im eigenen Inneren. Diese Entdeckungsreise wendet sich an Männer, Frauen und Paare zwischen ungefähr 30 und 70 Jahren. Eine ausreichende psychische Stabilität ist Voraussetzung.

Weitere Veranstaltungen folgen in nächster Zeit.